Aktuelles zu COVID-19

Impfung gegen SARS-CoV-2

Aufgrund zahlreicher Anfragen zum Thema "Impfung gegen SARS-CoV-2" möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige Informationen zur Verfügung stellen, die aus der aktuellen Stellungnahme unserer Fachgesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) stammen: 
 

"...Alle Impfstoffe gegen SARS-CoV-2, die derzeit zugelassen sind, sind keine Lebendimpfstoffe. Diese „Nicht-Lebendimpfstoffe“ sind bei Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen und bei Patienten unter immunsuppressiver/immunmodulierender Therapie uneingeschränkt einsetzbar... "

Link zum Volltext.

Laut Impfempfehlung der STIKO vom 28.10.21 wird allen Patientinnen mit einer Autoimmunerkrankung und allen Patienten unter Cortison oder einer immunsuppressiven Therapie (Basistherapie) eine Auffrischimpfung gegen Covid-19 nach 6 Monaten empfohlen. Details finden Sie hier.

Ein Sonderfall ist die Infusionstherapie mit Rituximab.

Präzisierende Angaben der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie betreffend die einzelnen Basistherapien gibt es hier

Allgemeine Empfehlungen für Rheumapatienten betreffend Covid 19 finden Sie hier
 

Für detaillierte Informationen zur Thematik verweisen wir zusätzlich auf die Seiten des Robert-Koch-Institutes (RKI), die aufgrund der Dynamik des Geschehens auch stetig aktualisiert werden.

Bei begründetem Verdacht auf eine COVID-19-Infektion wenden Sie sich bitte weiterhin an die zuständigen Stellen: Hausarzt/Hausärztin oder die Hotlines der Kassenärztlichen Vereinigung (Tel: 116117).

Wir wünschen Ihnen in dieser schwierigen Zeit Geduld und Gesundheit
Ihr Praxisteam   (Stand 12.11.21)