Aktuelles zu COVID-19

covid-640.jpg
Impfung gegen SARS-CoV-2

Aufgrund zahlreicher Anfragen zum Thema "Impfung gegen SARS-CoV-2" möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige Informationen zur Verfügung stellen, die aus der aktuellen Stellungnahme unserer Fachgesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) stammen: 
 

"...Alle Impfstoffe gegen SARS-CoV-2, die derzeit zugelassen sind, sind keine Lebendimpfstoffe. Diese „Nicht-Lebendimpfstoffe“ sind bei Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen und bei Patienten unter immunsuppressiver/immunmodulierender Therapie uneingeschränkt einsetzbar... 

Dies gilt sowohl für Vakzine auf der Grundlage nicht-replizierbarer Vektoren (Astra-Zeneca) als auch für Vakzine auf der Grundlage von mRNA („mRNA-Vakzine“von BioNTech und Moderna). Basierend auf den Daten der in Deutschland verfügbaren SARS-CoV-2-Impfstoffe gibt es derzeit keine Präferenz für einen SARS-CoV-2-Impfstoff gegenüber einem anderen. Daher sollten Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen jeden verfügbaren Impfstoff erhalten..."

Link zum Volltext.
 

Die STIKO hat am 1. April 2021 die 4. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung verabschiedet, aus der hervorgeht, dass die AstraZeneca-Impfung auf die Altersgruppe ≥60 Jahre beschränkt wird!

Hinweisen möchten wir noch darauf, dass die Coronaimpfverordnung darüber hinaus keine Möglichkeit vorsieht, bestimmten Patientengruppen die alleinige oder bevorzugte Verwendung bestimmter Impfstoffe zu attestieren. Aktuelle Stellungnahme der DGRH unter dem Link. 

Ergänzend können Sie sich auf der Seite der DGRh auch ein erklärendes Video zum Thema ansehen.
 

Für detaillierte Informationen zur Thematik verweisen wir zusätzlich auf die Seiten des Robert-Koch-Institutes (RKI), die aufgrund der Dynamik des Geschehens auch stetig aktualisiert werden. Bei begründetem Verdacht auf eine COVID-19-Infektion wenden Sie sich bitte weiterhin an die zuständigen Stellen: Hausarzt/Hausärztin oder die Hotlines der Kassenärztlichen Vereinigung (Tel: 116117).

Wir wünschen Ihnen in dieser schwierigen Zeit Geduld und Gesundheit
Ihr Praxisteam   (Stand 12.04.21)